lexikon

Eine Auswahl wichtiger Flamenco-Begriffe:

A
aficionado – begeisterter Anhänger des Flamenco
alegrias – heiterer, Gesang, 12er compás, Texte handeln häufig vom Meer und der Seefahrt

B
bailaor/bailaora – Flamenco-Tänzer/-in
baile – Flamenco-Tanz
bata de cola – typisches Flamenco-Kleid mit Schleppe
braceo – Armbewegungen beim Tanz
bulerias – fröhlicher, festlicher Gesang (cante festero), 12er compás

C
cajon – Kiste, Rhythmusinstrument
cante – Flamenco-Gesang
cante jondo – tiefinnerer Gesang
compás – Takt, Rhythmus
copla – Liedtext des Flamenco

D
duende – Dämon, die Inspiration, die tiefste Empfindung des Flamenco

E
escobilla – Teil des Flamenco-Tanzes mit Konzentration auf die Fußarbeit

F
falseta – Melodiefolge, Variation der Gitarre
fandangos – sind eher folkloristisch, werden oft mit Kastagnetten und in Gruppen, oder zu zweit getanzt

G
guajiras – 12er compás, lateiamerikanisch beeinflußt, wird oft mit Fächer getanzt

J
jaleo – anfeuernde Zurufe

M
macho – Ausgesang
mantón – besticktes Schultertuch mit Fransen

P
palmas – rhythmisches Händeklatschen
pitos – Fingerschnalzen

R
rumba – fröhlicher Tanz, südamerikanisch beeinflußt

S
sevillanas – folkloristischer Tanz für zwei Personen
siguiriya – „Gesang des Leidens“, spiegelt die ewigen menschlichen Tragödien
soleá – 12er compás, wird als „Königin des Flamenco“ bezeichnet
sombrero – Hut

T
tango – fröhlicher, festlicher Gesang (cante festero), 4er compás
taranto – 4/4 Takt, gehört zu den „cante mineros“ aus Almería und Jaén, erzählt oft von den Arbeitern der Bergminen
tiento – gehört zum cante grande, hat sich aus den Tangos entwickelt, ist aber schwerer und getragener, 4er compás
toque – Gitarrenspiel

Z
zapateado – rhythmische Schläge mit Fußballen (planta), -spitze (punta), Schuhabsatz (tacon) und ganzer Sohle in vielfältigen Kombinationen